Salsa Studio Romano

Die Geschenkidee !!

Gutschein über einen Salsakurs

Bestellung ganz einfach per Mail

 

Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem Newsletter-Abo

Philosophie

„Es gibt eine Bibel und viele Interpretationen“ (Top Mambotänzer Felipe Polanco, 1999 bei unserem Workshop in Freiburg, auf die Frage, was für ihn der Unterschied zwischen puertorikanischem und kubanischem Salsatanzen ist.)

Genauso wie es unterschiedliche Richtungen in der Salsamusik gibt, existieren auch unterschiedliche Tanzstile, die sich je nach Herkunftsland immer wieder verändern. Unserer Ansicht nach hat jeder Stil seine Besonderheiten und Vorzüge und es ist Geschmacksache, was man gerne mag. Man sollte das alles nicht so eng sehen und keine Weltanschauung daraus machen.

Wir haben uns dem New Yorker und puertorikanischem Stil in seiner ursprünglichen Form verschrieben (Palladium Mambo Style), lassen aber auch immer gerne Elemente aus anderen Bereichen einfließen, insbesondere kubanische, zumal die wesentlichen Bestandteile der Salsamusik und grundlegende Tanzformen von Kubanern erfunden wurden.

Gleichsam fühlen wir uns auch verpflichtet, den New Yorker Stil in seiner „unverwässerten“ Form zu pflegen und in Bezug auf neueren Einflüssen aus dem Sport- und Akrobatik-Showtanz zu bewahren. Aus diesem Grunde beteiligen wir uns nicht aktiv an Wettbewerben, die den Zweck erfüllen, sich sportlich im Tanzen zu messen. Salsa ist für uns kein Turniertanz und keine tanzsportliche Veranstaltung, die im Kern davon getrieben ist, besser als andere sein zu wollen. Wir raten jedem, der sich tänzerisch sportlich und akrobatisch messen möchte, das reichhaltige Angebot der Standard Latein Anbieter wahrzunehmen. Als Alternative bieten wir Salsa als Gesellschaftstanz an, bei dem man gemeinsam eine Menge Spaß haben kann. Für ambitionierte Tänzer bieten wir die Gelegenheit, in Choreografiegruppen mitzumachen und das Publikum durch künstlerische Darbietungen zu erfreuen.