Salsa Studio Romano

Die Geschenkidee !!

Gutschein über einen Salsakurs

Bestellung ganz einfach per Mail

 

Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem Newsletter-Abo

Kurskonzept

Die Grundlage stellt der Anfängerkurs dar, bei dem ein festes Basisprogramm vermittelt wird. Dieser Basiskurs wird in der Regel vom jedem Tanzschüler nur einmal absolviert und ggf. durch einen Wochenendworkshop aufgefrischt.

Im Unterschied hierzu stellen die darauf folgenden Kurse "Schwierigkeitsstufen" dar. Im dem auf den Anfängerkurs folgenden M1 Kurs wird also kein festgelegtes Programm vermittelt, sondern es gibt in jedem Kurs immer wieder andere Figuren und Schrittkombinationen, in denen weiterführende Elemente auf gemäßigtem Schwierigkeitsniveau und mit langsamer Musik dargeboten werden. Man sollte je nach persönlichen Voraussetzungen also mehrere Kurse auf dem Niveau M1 belegt haben, bevor man in die Kursstufe M2 wechselt.

Genauso verhält es sich mit den höheren die Kursstufe M2 und F, in denen ein jeweils sich steigerndes Schwierigkeitsniveau für sichere Tänzerinnen und Tänzer geboten wird (siehe Kursbeschreibung).

Wesentlich für den Lernfortschritt ist neben den Kursen das Üben im freien Tanzen. Hierfür gibt es bei unserem Übungsabend jeden Freitag ab 22.15 Uhr die Möglichkeit, in ungezwungener Atmosphäre zu üben. Beim Übungsabend werden neben Salsa auch andere Latino-Tänze gespielt: Merengue, Bachata, Cha Cha, etc. Für diese Tänze bieten wir spezielle Crash-Kurse am Wochenende an oder vermitteln deren Grundlagen immer wieder gerne einmal als Aufwärmprogramm in den M1 und M2-Kursen.

Zusammenfassend ist noch zu sagen, dass in unseren Kursen der Spaß, die Leidenschaft und die gemeinsame Freude am Tanz und an der Musik im Vordergrund stehen.